Blog

Fairer Handel

Fonio aus Togo

Landwirtschaftliche Produkte aus Europa sind in Afrika teilweise so günstig, dass Bauernfamilien vor Ort auf ihren Waren sitzen bleiben. Das liegt an Subventionen und unserer hochindustrialisierten Landwirtschaft. Wir bringen nun Getreide aus Westafrika nach Europa, um auf dieses Problem aufmerksam zu machen!

weiterlesen
06/23/2022 Fairer Handel

Umsatz teilen in Togo: Betrag verdoppelt

Dieses Jahr haben wir 587 Bauernfamilien in Togo an unserem Umsatz beteiligt. Die ausgezahlte Summe konnten wir um satte 130 Prozent steigern. Den meisten der Familien überwiesen wir das Geld direkt auf ihr Mobiltelefon – ein Vorteil für beide Seiten.

weiterlesen

Warum Honig aus Mexiko?

Wer Honig aus der Schweiz oder Deutschland kaufen will, findet ihn in Hofläden oder im Delikatessengeschäft, aber kaum im Supermarkt und auch nicht bei gebana. Der Grund dafür ist simpel: Hiesige Imker:innen produzieren nicht genug, um die Nachfrage zu decken.

weiterlesen

Ohne Wald keine Paranüsse

Unsere Paranüsse kommen von Coopavam aus Brasilien. Die Kooperative schafft Einkommen für über 300 Familien mitten im Regenwald. Mitbegründerin Luzirene Coelho Lustosa erzählt, wie sie dem Kleinprojekt zum Erfolg verholfen hat und damit den Wald schützt in einem Land, in dem Abholzung und gigantische Monokulturen allgegenwertig sind.

weiterlesen
03/08/2022 Kakao Fairer Handel

Teil 1: Was ist Kakao wert?

Keine Schokolade ohne Kakao, kein Kakao ohne Bauernfamilien, die ihn anbauen. Millionen dieser Bauernfamilien leben in Armut. Der Preis ist Teil des Problems, aber nicht allein. Die kleinbäuerlichen Strukturen spielen eine ebenso grosse Rolle.

weiterlesen
Kategorien
Rezepte
Autoren
Archiv
RSS-Feed